14.9.05

Spiegel.de über das Bloggen

Spiegel.de, genauer gesagt der Frank Pantalong, schreibt über das Bloggen und die Subjektivität:

Im Blog ist die subjektive Sicht also eine Tugend. Warum auch nicht? Immerhin ist das ehrlich. Die so lange gepflegten hehren journalistischen Tugenden einer durch Stilformen und Handwerksregeln definierten Objektivität - Kommunikationswissenschaftler reden hier von einer "hergestellten" Objektivität - waren nie frei von Selbstbetrug

Genau. Sagen wir doch. Oder "finde ich auch".

1 Kommentar:

Brutus hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.